Bürgerschützenverein Cloppenburg e.V
Noch 255 Tage bis zum Schützenfest
24.08.2015 - 15:02 Uhr Alter: 3 Jahr(e)

Unsere Schießsportanlage

Kategorie: Sportabteilung

Die Schießsportabteilung des Bürgerschützenvereins Cloppenburg verfügt über eine ca. 2.000 qm große Anlage. Diese befindet sich „An den Ambührener Tannen“. In dem ehemaligen NSKK-Heim wohnten nach dem 2. Weltkrieg vier Flüchtlingsfamilien bis zum Jahr 1975. Im Jahre 1976 wurde dem Schützenverein das Haus "an den Ambührener Tannen" zur Verfügung gestellt, da der Schießstand an der Emsteker Strasse nicht mehr tragbar war.

Im September 1976 begannen nach langer Planung die ersten Baumaßnahmen in Eigenleistung. Es sollte zunächst eine 50 Meter KK-Anlage mit 10 Schießbahnen und 18 Luftgewehrstände gebaut werden. Bis zum ersten Schuss auf der Luftgewehranlage vergingen aber noch zwei Jahre. Am Mittwoch den 04.01.1978 (vgl. Münsterländische Tageszeitung vom 06.01.1978) wurde der Schießstand schließlich freigegeben. Die ersten Luftgewehrschüsse gaben die Schützenkönigin Hildegard Rahenbrock sowie ihre Throndamen Inge Meyer und Maria Wichmann ab. Die gesamte Sportanlage wurde im Jahr 1978 fertig gestellt.

Seitdem fanden dort viele gesellige und sportliche Veranstaltungen statt. Obwohl die Schießsportanlage sich in den Bührener Tannen vermeintlich zu weit außerhalb vom Stadtkern befindet, haben viele Jugendliche und Erwachsene die Trainings- und Wettkampfangebote des Bürgerschützenvereins angenommen.

Im Lauf der Jahre wurde deutlich, dass die Schießsportanlage immer wieder erneuert und modernisiert werden musste. Als erste Erweiterung der Anlage plante man 1985 den Anbau eines Pistolenstandes. Die Bauarbeiten begannen im Frühjahr 1987 und im selben Jahr wurden zwei Pistolenstände mit je fünf Schiessbahnen auf 25 Meter fertiggestellt.

1995 wurde die Luftdruckwaffenanlage auf 20 elektrische betriebenen Zuganlagen für Luftdruckwaffen und 10 Zuganlagen für Armbrustschiessen erweitert. Somit war der Schießstand des Cloppenburger Bürgerschützenvereins einer der größten und modernsten im Bereich des Nordwest-deutschen Schützenbundes. Die Delegiertenversammlung genehmigte im Jahr 2001 eine nochmalige Modernisierung der Anlage. Der KK-Schießstand wurde mit zehn elektronisch gesteuerten Computeranlagen zum Schützenfest 2003 ausgerüstet. Die alten Zuganlagen waren sehr in die Jahre gekommen, so dass eine Modernisierung notwendig wurde. Der BSV Cloppenburg war wieder einmal mehr der Vorreiter des modernen Schiessstandbaus im Landkreis Cloppenburg.

Insgesamt befinden sich in der Anlage zur Zeit 20 Luftgewehr- bzw. Luftpistolenstände und 10 Armbrustschießstände. Es werden die Disziplinen Luftgewehr/Luftpistole (Freihand), Luftgewehr 3-Stellungskampf (liegend, stehend, kniend Schüler und Jugend), Luftgewehr/Luftpistole (aufgelegt) geschossen. Des Weiteren kann in der Luftdruckhalle mit dem Lasergewehr und Lichtpunktgewehr geschossen werden, was besonders für die Jugendlichen unter 12 Jahren interessant ist. Denn erst ab 12 Jahren darf mit dem Luftgewehr und Luftpistole geschossen werden.

10 elektronische KK-Anlagen befinden sich im Teil überdachten KK-Stand. Es können dort alle Disziplinen des Deutschen Schützenbundes (DSB) durchgeführt werden. Auch das 100 Meter Schießen auf eine reduzierte Scheibe kann durchgeführt werden. Zusätzlich besteht auch noch die Möglichkeit des Zimmerstutzenschiessens auf einer Entfernung zur Scheibe von 15 Metern. Auch die Vorderladerschützen stellen hier ihr Können unter Beweis.

Der Pistolenstand mit 25 Meter ist zum Teil überdacht und verfügt über zwei Stände à fünf Schießbahnen. Hier wird mit der Sportpistole und der Großkaliber-Pistole geschossen. Auf Grund dieser fortschrittlichen Einstellung des Vereins, wurde man auch an anderen Stellen hellhörig so z.B. der Oldenburger Schützenbund und der Nordwestdeutsche Schützenbund. Diese Verbände führten in den folgenden Jahren Lehrgänge und Wettkämpfe auf der Cloppenburger Schiesssportanlage durch.

In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich die Bogensportanlage, die die internationalen Maße von 120x70 Meter erfüllt. Dort können alle Bogensportdisziplinen geschossen werden.

Zum geselligen Vereinsleben gehört auch der Gastronomiebereich für die Vereinsmitglieder.

Die letzte Umbaumaßnahme wurde zum Schützenfest 2012 fristgerecht fertig gestellt. Es wurden das Kaminzimmer und der Eingangsbereich renoviert. Darüber hinaus wurden eine Behindertentoilette und eine Dusche installiert.

 


Von: Bernd Hiltenkamp

Trainingszeiten

Luftgewehr / Pistole
Samstags von 14:00 Uhr - 15:30 Uhr
(In den Schulferien findet kein Training statt!)

Bogen
Jeden Samstag um 14:00 Uhr

An den Ambührener Tannen
D- 49661 Cloppenburg

Online-Redakteur

Matthias Fennen