Bürgerschützenverein Cloppenburg e.V
Noch 38 Tage bis zum Schützenfest
18.03.2019 - 10:30 Uhr Alter: 121 Tag(e)

Thorsten Hellmuth neuer Zugmeister

Kategorie: 6.Zug

Knapp 40 Teilnehmer an drei Tagen konnte Hauptzugführer Andreas Schmidt zu den 49. Zugmeisterschaften des 6. Zuges am vergangenen Wochenende begrüßen. Neben dem Preisknobeln, bei dem Alfred Schumacher den Hauptpreis und Andreas Schmidt den Alfons-Wilken-Pokal gewann, stand das Schießen um die Zugmeisterschaft im Mittelpunkt der Aktivitäten. Hier lieferte Thorsten Hellmuth eine starke Leistung ab. Er gewann mit 148 von 150 möglichen Ringen. Auf dem zweiten Platz folgte Felix Deeken mit 144 Ringen vor Frank Hadeler mit 143 Ringen. Bei den gewesenen Zugmeistern gab es eine sehr knappe Entscheidung, da zwischen Platz Eins und Fünf gerade drei Ringe Differenz lagen. In der Endabrechnung hatte Christian Hanschen mit 145 Ringen die Nase vorn. Auf dem zweiten Platz folgte der amtierende Schützenkönig Günther Lüken (144 Ringe) vor Oliver Petersen (143 Ringe). Den Seniorenpokal, für Schützen ab 60 Jahren, gewann in diesem Jahr Ewald Vossmann (145 Ringe), der Günter Brinkmann und Paul Hemmen auf die Plätze Zwei und Drei verwies.

Beim Schießen um den Hermann-Blase-Pokal war Treffsicherheit gefragt, da es um die beste Zehn mit dem Luftgewehr ging. Hier bewies Hannes Többen sein Können und siegte mit einem 13`er Teiler. Auf den Plätzen Zwei und Drei folgten Daniel Brinkmann (14,0 Teiler) und Reinhold Frilling (17,7 Teiler).

Das Schießen auf die Wildscheibe, das ohne Auflage ausgeschossen wird, gewann ebenfalls Christian Hanschen. Das Kleinkaliber-Glücksschießen um den Hermann-Siemer-Pokal entschied in diesem Jahr Eike Wichmann für sich, während der Pokal für die gewesenen Zugadlerkönige an Georg Lübbers ging. Das Schießen um die Pistolenplakette entschied Stephan Litschke für sich, während Werner Womke beim Armbrustschießen um den Ulrich Siemer Pokal die Nase vorn hatte. Den Bernd-Wehkamp Familienpokal, bei dem ein Schütze des 6. Zuges mit einem Familienangehörigen an den Start geht, gewannen Katja und Christian Hanschen mit 87 Punkten aus Wertungsschießen und Knobeln. Für die höchste Wertung aus Schießen auf dem Automaten in Kombination mit Knobeln erhielt Georg Lübbers einen Präsentkorb. Beim Schießen der Damen hatte Kathrin Hinrichsen die Nase vorn.


Von: Christian Hanschen